Stahlflexbremsleitung - Spiegler
Adresse: http://www.spiegler.de


Erste Verbesserungen der Bremsanlage beginnen mit dem Tausch der Bremsleitungen – Gummi gegen Stahlflex.
Die Bremsleitung muß die Bremskraft möglichst verlustarm übertragen. Serienmäßige Gummileitungen dehnen sich im Betrieb aus.
Der Druckpunkt am Hebel wird undefinierbar, Bremsgefühl geht verloren, der Bremsweg wird länger.
Nicht so die patentierte Spiegler Stahlflex-Bremsleitung, sie hält selbst unter extremster Belastung den Druckpunkt konstant.
Gummileitungen reagieren auf Witterungseinflüsse und UV-Bestrahlung. Das Material wird spröde. Es gelangen vermehrt Wassermoleküle in den Bremskreislauf. Folge ist ein heruntergesetzter Siedepunkt der Bremsflüssigkeit, dies führt ebenfalls zu einem schwammigen Druckpunkt bis hin zum totalen Durchfallen des Bremshebels.

Stahlflex Spigler Teflon

Spiegler-Bremsleitungen sind wartungsfrei, unterliegen keiner Alterung und halten mindestens ein Motorradleben.

Nicht jede am Markt erhältliche Stahlflex-Bremsleitung bringt das gewünschte Ergebnis. Sie sollten bei Ihrer Kaufentscheidung unbedingt darauf achten, daß die Innenseele der Stahlflex-Bremsleitung aus PTFE (Teflon) besteht, so ist eine unbegrenzte Haltbarkeit garantiert.
Spiegler verwendet ausschließlich Leitungsmaterial in 1A-Federstahlqualität, eloxierte Aluminium-Anschlüsse und Edelstahl-Preßhülsen. Einzigartig das patentierte Verdrehsystem, das ein gefahrloses, drallfreies Ausjustieren der Bremsleitung – ohne Zange und Schraubenzieher – gewährleistet. Sie bekommen die Spiegler Stahlflex-Bremsleitungen als anbaufertigen Kit für vorne und hinten sowie für die hydraulische Kupplung, oder als Einzelleitung nach Ihren Angaben. Sonderwünsche sind kein Problem. Farbige Anschlüsse, kunststoffummantelte Leitungen, Hohlschrauben und zahlreiches Zubehör machen jeden Kit zur maßgeschneiderten Anschaffung.

Mit dem patentierten Verdrehsystem ist eine sichere Montage garantiert.

Technische Daten

  • Berstdruck über 1050 bar
  • Innenleitung Teflon®  PTFE
  • Gewebe V2A in Federstahlqualität
  • Gewichtsersparnis bis 60% gegenüber Serie
  • Anschlüsse Spezial-Aluminium, eloxiert
  • Minimaler Biegeradius 25 mm
  • Durchmesser 3,5 x 6,4 mm
  • Betriebstemperatur von -75°C bis + 260°C
  • Resistent gegen fast alle Witterungseinflüsse
  • Nicht entflammbar
  • Erfüllt US-Norm FMVSS 106 und DOT

mit ABE

 

Achtung: Nach Herstellerangaben sollten serienmäßige Gummileitungen in vorgeschriebene Wechselintervalle (ca. 4 Jahre) ausgetauscht werden. Sie riskieren sonst einen Unfall und tragen zudem das Risiko, daß die KFZ-Versicherung für den Schaden nicht aufkommt.
 

Beispiel: anbaufertiger Kit

 


 

Ort= Anbauort: V = Vorderrad, H = Hinterrad, K = Kupplung, Art = Anz. Einzeltlg. + Zulassung: A = mit ABE, T = TÜV-Vorführung!

alle Angaben ohne Gewähr!